Sommerlager 2015

 

 

 

 

DPSG Stamm Salier Meerkamp e.V.

 

Etwas mehr los ist auf dem Platz wieder seit die Juffis am Mittwoch von ihrer Haik zurück gekehrt sind. Neben einem kleinen Ausfall am ersten Tag (Bänderdehnung) sind alle wohlauf.

Gemeinsam waren die Wölflinge und Juffis dann am Donnerstag Minigolf spielen und haben einen weiteren schönen Tag genossen. Außderdem sind die Pfadis wieder gut von ihrem Abenteuer, der viertägigen Haik, zurück gekehrt.

Am Freitag sind auch die Rover von ihrer Haik zurück gekommen, so dass nun alle Stufen wieder auf dem Platz sind und abends der erste gemeinsame Lagerfeuerabend mit dem gesamten Stamm stattfinden konnte.

Außerdem stand für den Freitagabend noch eine Führung in der Burg Stein an der Traun an.

Highlight des Samstages war das bajuwarische Fest zur Halbzeit des Lagers. Gut gestärkt ging es im Anschluss ins Spiel "Schlag den Leiter", welches viele lustige Momente mit sich brachte.

Am Sonntag wurde ein mal ganz anderer Programmpunkt geboten. Statt dass der Küchendienst in der Lagerküche für alle kocht, wurde ein Kochduell veranstaltet. Hier kochten die Gruppen um die Wette und gaben ihre Kochkünste zum besten. Nachfolgend ein paar Bilder dieses Events sowie der Siegergruppe.

Ein spannendes Wochenende endete mit einem weiteren Höhepunkt, der Einweihung. In den Reihen unseres Stammes dürfen wir nun zwei neue Salier begrüßen.

 

Nicht weniger interessant startete die Woche, denn für den Montag stand unser Tagesausflug mit dem gesamten Stamm an, bei welchem wir die Bavaria Filmstadt besichtigt haben. Hier konnten wir hinter die Kulissen schauen und einmal mittendrin sein bei diversen Filmsets.

Nach dem gemeinsamen Stammesprogramm am Montag stand der Dienstag den einzelnen Stufen zur freien Gestaltung zur Verfügung. Die einen ließen es etwas sportlicher bzw. actionreicher angehen, während andere ganz auf Entspannung setzten.

 

Zuerst kommen wir zum Ausflug der Wölflinge, welche mit der Kampenwandbahn zur Bergstation hinauf gefahren sind, um von dort aus den Gipfel zu erklimmen. Danach hatten sich alle ein deftiges Mittagessen auf der Almhütte reichlich verdient und konnten den Ausblick über den Chiemsee genießen.

Für ihr Programm zusammengeschlossen haben sich die Juffis und Pfadis. Gute Laune brachte die wilde Schlauchbootfahrt auf der Alz, wobei es auch genügend Zeit zum Genießen gab. Das Eis zum Abschluss hatten sich natürliche alle verdient.

Ganz entspannt angehen ließ es hingegen die Rover-Stufe, welche sich auf den Weg zur Therme Erding machte, um dort Therme, Wellenbad und Rutschen ausgiebig zu genießen und einen ruhigen Tag zu verbringen.

Einen weiteren Programmpunkt gab es am Dienstagabend noch für die Pfadi-Stufe, die ihr Versprechen in angemessener Atmosphäre direkt am Chiemsee abgelegt hat.

Der Stadttag am Mittwoch führte den gesamten Stamm nach Traunstein und im Anschluss kamen auf dem Platz alle zu einem kleinen Lagergottesdienst zusammen.

Am Donnerstag waren die Pfadis Minigolf spielen und die Wöflinge und Juffis haben auf dem Platz Burgwächter gespielt. Für die Rover stand noch das Versprechen an, für welches sie mit der Hochseilbahn auf einen Berg gefahren sind.

Leider neigt sich unser Lager nun dem Ende zu und der Freitag stand im Zeichen des Abbaus. Am Samstag haben wir dann unsere Heimfahrt angetreten und sind abends wieder gut in Meerkamp angekommen.

 

Wir blicken zurück auf zwei schöne Wochen und und hoffen dass allen das Sommerlager genau so gut gefallen hat wie der Leiterrunde sowie dass wir allen daheim gebliebenen auf dieser Seite einen guten Einblick in unser Lager geben konnten und dass dies gut angekommen ist. Feedback nehmen wir gerne entgegen.

 

 

Am Montag sind die Juffis (3 Tage), Pfadis (4 Tage) und Rover (5 Tage) auf Haik gegangen, während die Wölflinge auf dem Lagerplatz und in der näheren Umgebung in ihr Stufenprogramm gestartet sind. Neben dem Spielen auf dem Platz und natürlich auch am See wurden unter anderem T-Shirts in der Stufenfarbe orange gefärbt.

Eindrücke aus dem Sommerlager 2015

 

Jugendzeltplatz Chiemsee, Chieming

Unser Sommerlager im Jahr 2015 hat uns in den Süden Deutschlands geführt, genauer gesagt auf den Jugendzeltplatz Chiemsee, welcher unmittelbar am Chiemsee liegt.

 

Auf dieser Seite geben wir euch in Form einer Art Tagebuch einen Überblick über unser Sommerlager und zeigen euch einige Bilder von unseren Erlebnissen.

 

 

______________________________________________________

Erste Informationen vom Vortrupp

 

Bereits am Donnerstagabend hat sich unser Vortrupp mit dem ersten Materialtransport auf den Weg zum Chiemsee gemacht, um den Platz zu erkunden, die Großzelte aufzubauen und den ersten Großeinkauf zu erledigen. Nach einer anstregenden Fahrt ist der Vortrupp bei bestem Wetter am Chiemsee eingetroffen und hat einen sehr schönen Lagerplatz vorgefunden. Bei den absolut heißen Temperaturen war der Freitag ein sehr schweißtreibender und anstregender Tag, doch konnten alle wichtigen Vorarbeiten erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Die restlichen Salier haben sich am Freitagabend auf den Weg ins Sommerlager gemacht. Mit ein paar ersten Bildern des Vortrupps wollen wir euch zeigen wo unser Stamm nun die nächsten zwei Wochen verbringt.

Nach ein bisschen Verspätung bei der Abfahrt verlief die Anreise sehr gut und wir sind am Samstagmorgen wohlbehalten auf unserem Lagerplatz angekommen. Als erstes auf dem Programm standen natürlich das Ausladen des Busses und der Aufbau unseres Lagers. Da alle tatkräftig mit angepackt haben, ging dies auch recht gut voran.

Weiter ging es am Sonntag mit der Eröffnungsrunde unseres Lagers, der Erkundung des umliegenden Geländes und weiteren kleinen Aufbauarbeiten. So haben die Rover beispielsweise eine Hollywood-Schaukel gebaut.

Ansonsten stand am Sonntag die Haik-Vorbereitung im Mittelpunkt. Bei über 30 Grad konnte zudem zur Freude aller der See ausgiebig genossen werden.